Wofür Mick Philipp Jagger steht

Forever young? Ewige Jugend scheint eine der letzten wirklichen Ziele der modernen Gesellschaft zu sein. Nur: auch Jugendkulturen altern. Längst hat Mick Jagger die Rentenschallmauer durchbrochen. Gedämpft ertönt aus Zimmern der Seniorenresidenzen der Sound der aufmüpfigen Sixties. Die Stones, Jimi Hendrix oder Janis Joplin sind in den Pflegeheimen angekommen. Too young to die, too old for Rock´n Roll?

mick-jagger. 1963jpg

Mick Jagger 1963. Im Alter von 20 Jahren.

 

Das altangesehene Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung rezensiert Comic-Blockbuster, härtesten Trashmetal oder den neuesten Rap von Sido. Für eine jüngere Leserschaft? So ist es sicher gedacht. Doch die Jungen checken weniger Gedrucktes aus dem Feuilleton als vielmehr Sounds und Bites aus ihren Quellen Facebook, Twitter und Youtube. Es sind die ergrauten Leserschichten, die zur Stammkundschaft des allseits gepflegten Jugendkults gehören.

f54cbf34cfb3d6168026cf5d6bef297d

Mick Jagger 2008. Im Alter von 65 Jahren.

 

Rock´n Roll. Es war das lebenslange Versprechen von Aufbruch, Revolte und leidenschaftlichem Sex. Die Wirtschaftswunder-Generation tritt demnächst geschlossen aus dem Berufsleben ab. Auf in den Ruhestand. Mit Bauch, Brille und Glatze. Die 60+ Generation kämpft mit Faltencreme, Fitnesskursen und Gesundheitstees eine Schlacht, die am Ende nicht zu gewinnen sein wird. Der Herbst kommt nach dem langen Sommer. Genau so gewiss wie die die Blätter fallen. Es wird kahl.

ewige_schoenheit_antiagingzauberpflege_anreisser_artikel20111006110313

Ewige Jugend. Der Menschheitstraum. Lukrative Basis für die Anti-Aging-Branche.

 

So bleiben die unerfüllbaren Wünsche des Alters: Ach, lass mich wieder jung sein. Gib mir Leidenschaft, Energie und Kraft. Erhalte das Vertrauen, dass es immer vorwärts gehen möge. Alle Ratgeber behaupten: Gelassenheit und Souveränität sind die erstrebenswerten Markenzeichen dieser Generation. Tja. Doch wer ehrlich ist, weiß: wir wünschen uns die Träume zurück. Auch wenn wir längst die Tricks der Traumfabriken durchschaut haben. Auch weil wir wissen, dass die Grenze zu Albträumen so dünn ist wie das Seil des Artisten unter der Zirkuskuppel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.