Lachen verboten

„Wo sind unsere Mädchen geblieben, die leicht erröten, ihren Kopf senken und die Augen abwenden, wenn wir in ihre Gesichter schauen. Und die damit zum Symbol der Keuschheit werden?“ Frauen, die offen lachen! Geht nicht. Gehört gesetzlich verboten. Jedenfalls in der Türkei. Kein später Aprilscherz. Erdogans Stellvertreter, der türkische Vizeregierungschef Bülent Arınç kann nicht ertragen, dass Frauen in der Öffentlichkeit laut lachen. Deshalb plant er im Auftrag von Präsident Erdogan ein gesetzliches Lachverbot für Frauen.

Lachen vertrage sich ebenso wenig mit dem Wert der Tugendhaftigkeit wie die Zurschaustellung weiblicher Reize, hieß es zur Begründung. Lachen gehöre daher verboten ebenso wie Ehebruch oder zu viel Meinungsfreiheit. Das Gesetz, seit zwei Jahren angekündigt, lässt bislang auf sich warten. Jetzt nach dem Volksentscheid wäre es möglich. Dabei braucht die Türkei in diesen Zeiten nichts „so sehr wie das fröhliche Lachen von Frauen“, erklärte tapfer Oppositionsführer Ekmeleddin İhsanoğlu.

 

Fröhliches Frauenlachen in aller Öffentlichkeit? Das ziemt sich nicht, meint Recep Tayyip Erdogan. Er will es verbieten lassen.  Foto: Jeff J. Mitchell

 

Lachen ist gesund. Lachen ist befreiend. Lachen ist subversiv. „Humor ist eine Trotzmacht“, sagte Sigmund Freud. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Es hilft gegen die Zumutungen des Lebens, gegen Mächtige und Willkür. Mittlerweile beschäftigt sich gar eine eigene Wissenschaft mit den Auswirkungen des Lachens auf Körper, Geist und Seele, die Gelotologie. Gelos kommt aus dem Griechischen und bedeutet Lachen. Lachen aktiviert das Zwerchfell. Unseren größten von insgesamt 656 Muskeln im Körper. Zuständig für Wohlbefinden und Stressresistenz.

 

Lachen auf japanisch.

 

Die besten Witze blühen in geschlossenen Gesellschaften. In den Reichen von Allmacht, Überwachung und selbsternannten Heilsbringern. Ein alter DDR-Witz geht so: „Auf dem Alex in Berlin steht ein Mann mit einem Transparent. Darauf steht: „Scheiß Staat!“ – Ein Vopo schreitet ein, will den Mann abführen. Dieser erwidert: „Sie wissen doch gar nicht, welchen Staat ich meine.“ – Der Polizist überlegt, wendet sich ab, geht. Dann kehrt er entschlossen zurück. „Sie sind sofort festgenommen. Es gibt nur einen Scheiß Staat!“

 

Lachen auf afrikanisch.

 

Am ersten Sonntag im Mai ist jedes Jahr Weltlachtag. Weltweit wird dann ab 12 Uhr mittags ausgiebig, fröhlich und ungehindert gelacht. Grund genug gibt es. Mitmachen kann jeder.

 

Lachen auf Vietnamesisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.