Der kleine Unterschied

Ost trifft West. Zwei Kulturen, eine gemeinsame Sprache? Von wegen. Aber: eine spannende Beziehungskiste. Yang Liu ist in Peking geboren und aufgewachsen. Als sie dreizehn war, zog sie 1990 mit ihren Eltern nach Berlin. Ein echter Kulturschock. Sprache, Sitten, Einstellungen, Umgangsformen – alles änderte sich auf einen Schlag. Das volle Programm. Sauerkraut statt scharfer Nudelsuppe.

Yang Liu schaute von nun an sehr genau auf die kleinen und großen Unterschiede zwischen westlichen Europäern und fernöstlichen Chinesen. Sie verglich Kartoffeln mit Reis, Äpfel mit Birnen, deutsche Pünktlichkeit mit chinesischer Lautstärke. Ihre Anregungen und Antworten suchte und fand sie gleich vor der Haustür, im Alltag: Ost trifft West.

image

Yang Liu. Party.

In einfachen Piktogrammen erklärt die Designerin die komplizierten Feinheiten unterschiedlicher Lebensarten. Völkerverständigung ohne viele Worte, das ist ihre Kunst.  Sie erinnert sich, als sie nach Deutschland kam: „Alle Dinge waren genau das Gegenteil von dem, was ich gewohnt war. Es gab unzählige Male, in denen ich unvorstellbar verwirrt, überrascht, verärgert und geschockt war – oder ich musste einfach lachen.“

image

Yang Liu. Im Restaurant.

Ihr simples Prinzip: sie schildert Szenen aus dem eigenen Umfeld, beobachtet Freunde, Nachbarn oder im Restaurant den Tisch nebenan. Zielsicher steuert sie die Kampfzone der kleinen Konflikte an, mit ihren gewollten oder ungewollten Missverständnissen. Typisch deutsch oder so ist er eben, der Chinese. Die Farbe Rot symbolisiert China, Blau den Westen.

image

Yang Liu. Sonntags auf der Straße.

Mittlerweile ist Yang Liu eine renommierte Künstlerin. Sie arbeitete in Singapur, London, New York und seit einigen Jahren auch wieder in Berlin. Die nunmehr vierzigjährige Grafik-Designerin blieb sich in allen Zeiten und Kulturen treu. Sie  versucht unsere komplexe Welt mit einfachen Strichen zu beschreiben, ohne zu vereinfachen oder zu verniedlichen, aber stets mit einem Augenzwinkern. So erklärt sie uns in zwei neuen Bänden weitere Problemzonen des alltäglichen Culture Clash, wenn es heißt: „Mann trifft Frau“ und „Heute trifft Gestern“.

image

Yang Liu. Transportsysteme.

Zur Zeit ist Yang Lius Welt der Piktogramme im Schloss Neuhardenberg bei Berlin zu sehen. „Mann trifft Frau“ – bis 31. Juli 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.