Category : global

post image

Nach Hause

Steig herunter von deinem Thron. Jemand muss sich ändern. Du bist der Grund, warum ich so lange gewartet habe. Jemand hält den Schlüssel. Ich bin fast am Ende und habe nicht mehr viel Zeit. Ich bin betrunken und kann meinen Heimweg nicht finden. – „Herrlich!“ begeisterte sich das Kultblatt Rolling Stone im Sommer 1969, als

Read More →

post image

„Familienabend“ 4. und letzter Teil

Folge 4: „Ich fange so langsam an, die liebe Verwandtschaft zu hassen. Letzten zum Beispiel fing Karls Frau an, ob Paul nicht mal ihr Wohnzimmerfenster putzen könne. Sie hätte gar nicht mehr die Kraft dazu.“ Wolfgangs Mutter machte nach, wie gebrechlich ihre Schwägerin plötzlich tat. Selbst ihre Stimme piepste nur noch. „Ist das nicht eine

Read More →

post image

„Familienabend“ Teil 3

Folge 3: Das Radio dudelte gerade: „Geht es rundherum auf dieser Erde…“ „Bloß nicht für uns“, murmelte Wolfgang. Er langte nach seiner Tasse. Der Kaffee war allerdings noch zu heiß. Er stellte die Tasse wieder ab. Dann griff er noch einmal das Kreditthema auf: „Dass die drüben unserem Staat Kredite einräumen, und zwar gern, ist

Read More →

post image

„Familienabend“ – Teil 2

Folge 2: „Ich gehe gerne zur Arbeit“, murmelte Jörgs Opa. Ich kann Dich schon verstehen“, sagte Karin, „nicht nur weil Dein Vater Kommunist war, denkst Du so. Ich freue mich genauso wenig wie Du, wenn Kapitalisten auf Knochen der Arbeiter reicher und reicher werden. Aber Du siehst doch, dass es dort besser funktioniert. Natürlich müssen

Read More →

post image

„Familienabend“

Folge 1: „Jörg, der für gewöhnlich bei seinen Schulaufgaben mindestens zehn Träume einschob, war flink fertig geworden. Heute Abend wollten sie zur Oma gehen, die gemeinsam mit Opa zwei Tage „drüben“ in Westberlin gewesen war. Er hatte sich ein „Asterix-Heft“ bestellt und war nun schon seit Tagen gespannt, ob sein Wunsch erfüllt würde. Gleich nachdem

Read More →

post image

Kleine Frau, was nun?

Sie hat so gelitten und ist noch immer voller Mut und Witz. Wilma R. lebt im Osten. Eine waschechte Berlinerin. Mitte siebzig. Zweieinhalb Zimmer mit Balkon. Eine Rente, die gerade so reicht. Eine „kleine Frau“ mit Herz und Schnauze. Sie konnte nicht wegsehen, Unrecht kaum ertragen. Für ihre große Klappe holte sie sich heftige Schrammen.

Read More →

post image

Schön, allein zu sein?

Dirk kramt umständlich einen Zettel aus der Tasche seiner Jogginghose. „Das ist die Nummer von Rosalie. Mein letzter Kontakt zur Außenwelt!“ Der Mann starrt mich mit leerem Blick an. Rosalie oder Rosi war seine polnische „Perle“, seine Putzfrau. Sie ist längst nach Hause zurückgekehrt. Dirk, Mitte sechzig, ist in Berlin geblieben. Allein unter Millionen. Er

Read More →

post image

Schlaflos in Pjöngjang

Die Welt taumelt am Rande einer Katastrophe schreibt der Spiegel. „Jeden Augenblick könnte der Atomkrieg ausbrechen“. Die Rede ist von Nordkorea. Viele Menschen fürchten, dass am anderen Ende der Welt plötzlich einer die Nerven verliert. Diktator Kim Jong-Un und US-Präsident Donald Trump belauern, provozieren und drohen sich bis ans Messer. Droht der große Knall? Sterben

Read More →

post image

Alles nur Theater

An der blauen Donau. Die Chefin ist eine stattliche Frau. Mit strengem Dutt, einer stattlichen Tracht auf dem Leib und glühender Leidenschaft für ihr Haus. Christine Geierhofer, irgendwo in den Siebzigern, ist Hausherrin am Stadttheater Grein an der Donau. Grein? – Nie gehört! – Ein Fehler. Denn dieser kleine Ort in Österreich erzählt eine große

Read More →

post image

„Mein Gott“

Berlin. Die endlos lange U7 in Richtung Neukölln. Es ist 12 Uhr mittags. Ein Sonnabend im Advent. Der Zug ist gut gefüllt. Ein beleibter Straßenmusiker betritt die U-Bahn. Sofort legt er auf seiner Gitarre los. Er singt ein amerikanisches Weihnachtslied. Die Fahrgäste ertragen es teilnahmslos. Keiner schaut hin. Wie immer. Am Ende seines Liedes wünscht

Read More →

1 2 3 4 12