Category : global

post image

„Ich bin wieder aufgestanden“

Eine Silberhochzeit steht an. Die der Deutschen. Prost. „Wir haben in 25 Jahren unglaublich viel erreicht. Den Rest schaffen wir auch noch“, verlautbart die Bundesregierung. Tatsächlich? Wird gefeiert? Spätestens beim dritten Bier kommt die Stunde der ungeteilten Wahrheiten. Dann sagt der Deutsche-Ost: „Endlich sind wir ein Volk.“ Kontert der Deutsche-West: „Wir auch.“ Sagt der Berliner: „Gott sei Dank war der Senat nicht für die Maueröffnung zuständig. Sonst würde bis heute über den Brandschutz gestritten. Und das Ding wäre noch immer zu.“ Ein zufriedenes Volk? Trotz Besserwisserei, Ungleichheit und Pegida versöhnt mit dem Neuen Deutschland? André Herzberg denkt erst einmal länger nach. Dann sagt der frühere Frontmann der Ost-Berliner Kultband Pankow:

Read More →

post image

Solo für Mathias

Der Mann ist eine echte Entdeckung in der internationalen Jazzszene. Wie kein anderer entlockt der Norweger seiner Trompete feinste balladenhafte oder energisch explosive Töne. Mathias Eick hat das gewisse Etwas. Seine Band den Blues. Jazz vom Feinsten. Angetrieben von zwei Drummern fordert seine atmosphärische Trompete eine Violine zum Zwiegespräch heraus. Heraus kommt ein unverwechselbarer nordischer Sound als würde man federleicht in einen der Fjorde gleiten. Mathias Eick ist 36 Jahre alt. Er stammt aus der traditionsreichen norwegischen Musikerfamilie. Er begleitete nicht nur Jazzgrößen wie Chick Corea oder Pat Metheny, sondern unterstützte auch die Psychodelic-Rocker von Motorpsycho. Seine Musik ist vielseitig. Überhaupt Norwegen. Das raue Land hoch im Norden scheint ein

Read More →

post image

Willkommen in Dismaland

Hereinspaziert! Der moderne gestresste Mensch braucht Abwechslung und Erholung. Er will sich amüsieren und vergnügen. Die Welt ist kompliziert genug. Dismaland ist ein Vergnügungspark. Allerdings einer der besonderen Art. Dismaland bedeutet übersetzt ungefähr „Trostloses Land“. Unweit von Bristol im Vereinten Königreich bietet eine große Ausstellung selbstbewusst „die enttäuschendste Besucherattraktion Großbritanniens“. Mit einer Crew, die um das unehrlichste Lächeln wetteifert. Versprochen werden jede Menge verstörende Sehenswürdigkeiten.   Der international renommierte Graffiti-Künstler Banksy hat fünfzig Kollegen aus aller Welt aufgefordert mit den Mitteln der Kunst und Performance einen „Verwirrungspark“ der anderen Art zu entwickeln. Seine Antwort auf die Katastrophen der Gegenwart. Auf Krieg, Armut, Massenflucht. Schauplatz ist ein heruntergekommenes Freizeitbad. Banksy der

Read More →

post image

Wofür Mick Philipp Jagger steht

Forever young? Ewige Jugend scheint eine der letzten wirklichen Ziele der modernen Gesellschaft zu sein. Nur: auch Jugendkulturen altern. Längst hat Mick Jagger die Rentenschallmauer durchbrochen. Gedämpft ertönt aus Zimmern der Seniorenresidenzen der Sound der aufmüpfigen Sixties. Die Stones, Jimi Hendrix oder Janis Joplin sind in den Pflegeheimen angekommen. Too young to die, too old for Rock´n Roll?   Das altangesehene Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung rezensiert Comic-Blockbuster, härtesten Trashmetal oder den neuesten Rap von Sido. Für eine jüngere Leserschaft? So ist es sicher gedacht. Doch die Jungen checken weniger Gedrucktes aus dem Feuilleton als vielmehr Sounds und Bites aus ihren Quellen Facebook, Twitter und Youtube. Es sind die ergrauten

Read More →

post image

Der genaue Blick

Fan Ho. Fotograf. Regisseur. Schauspieler. Genannt: Der „Große Meister“. Sein Markenzeichen: Schwarzweißaufnahmen, die in formaler Strenge Momentaufnahmen mit unerreichter Detailtreue festhalten. Der Fotokünstler Fan Ho. Geboren in Shanghai, geflüchtet nach Hongkong. Nun kehrt der 78-jährige Chinese in seine Heimatstadt zurück. Mit Bildern und unverwechselbaren Porträts aus der Neuen Welt Hongkong, dieser Megastadt zwischen Tradition und Moderne. Autodidakt Fan Ho zog mit der geschenkten Rolleireflex-Kamera seines Vaters los. Durch die Häuserschluchten und Gassen. Über Märkte und durch Bahnhöfe. Er fotografierte Alltagsszenen, Slums und vor allem Kinder. Manche war damals nur wenig jünger als das Riesentalent mit der Kamera des Vaters. Fan Ho sei ein würdiger Vertreter der Bauhaus-Generation, schreiben Kritiker. Die

Read More →

post image

Das kurze Leben des Aylan

Man mag nicht hinschauen. Es lässt einen nicht los. Der reglose Körper des kleinen Aylan aus Kobane, Syrien. Angespült am Strand der Touristenhochburg Bodrum. Ertrunken im Alter von drei Jahren. Die Eltern wollten vor dem Krieg nach Kanada flüchten. Ohne Visum und die richtigen Papiere vertraute sich die Familie Schleppern an. Das kleine Boot kenterte nach dem Ablegen in Richtung Europa. Familie Kurdi wurde ausgelöscht. Mutter und zwei Söhne starben. Nur der Vater überlebte.   Tausend Euro pro Person nahmen die Schlepper. Schwimmwesten gab es nicht. Die sind längst ausverkauft. Kurz nach der Abfahrt gerät das überladene Boot mit 23 Flüchtlingen in starken Wellengang. Vater Abdullah Kurdi schildert die dramatische

Read More →

post image

Der weibliche Blick

Imogen und Twinka. Die alte Frau und das junge Mädchen. Ein skeptischer und ein lockender Blick. Junge unschuldige Schönheit, den Körper wie eine Elfe schamhaft abgewendet, trifft auf die musternde wissende Haltung einer alte Dame. Motto: Was soll das denn? Eine Momentaufnahme arrangiert von der amerikanischen Fotografin Judy Dater. Das war 1974 im Yosemite-Park. Das Foto Imogen und Twinka ist längst eine Ikone der modernen Fotografie. Gibt es den weiblichen Blick? Imogen und Twinka von Judy Dater verkörpern die verführerische Nymphe und die argwöhnische Alte. Judy, nunmehr selbst 74 Jahre alt, sagt, sie interessiere einzig und allein der magische Moment. Voyeurismus sei immer ein Teil der Fotografie. Dabei sind Fotosessions

Read More →

post image

Das Geheimnis von Christianstadt

Die einstige Rüstungsschmiede von Christianstadt ist heute mit einem doppelten Maschendrahtzaun und NATO-Stacheldraht auf der Krone sowie Infrarot-Sensoren ausgestattet. Zutritt strengstens verboten. Gerüchteweise heißt es, dort befinde sich eine Spezialeinheit mit einem KFZ-Instandsetzungswerk. Sicher ist nur: hier war bis 1945 das Zentrum der größten Munitionsfabrik des Dritten Reiches. Das verwunschene Werksgelände liegt mitten in einem riesigen Waldgebiet, eine Autostunde von der deutsch-polnischen Grenze bei Forst entfernt. Der Ort selbst heißt heute auf Polnisch Nowogród Bobrzanski. Ein verschlafenes Provinzstädtchen mit vielleicht zweitausend Einwohnern. Das nahe gigantische Sprengstoffwerk mit dem Tarnnamen Ulme war Geheime Reichssache. Und so scheint es, ist es bis heute geblieben.   Der äußere Bereich mit zwei Kraftwerksruinen und

Read More →

post image

Einmal Flüchtling – immer Flüchtling?

Der Vater hat den Koffer gezimmert. Ein Bootsbauer aus Ostpreußen. Auf die Innenseite schrieb er die Adresse seiner Frau: Charlotte Glase. Königsberg. Herzog-Albrecht-Platz 2. Ein paar Habseligkeiten wurden verstaut. Dann hinaus auf die Ostsee bei zwanzig Grad Kälte. Auf einer Schute und mit der Tochter, der kleinen achtjährigen Ingetraud. Bootsflüchtlinge. Der Kampf ums nackte Überleben. Dieser Koffer blieb Ingetraud Lippmann, heute 89 Jahre alt. Ihre neue Heimat Hamburg. Alles, was sie behielt, war dieser Koffer und Lottchen. Ihre Puppe, ein Jahr jünger als sie, ihr ein und alles. Die alte Frau sitzt im Sessel und erzählt von ihrer Flucht. Auf einem überfüllten Boot. In Zügen, auf deren Dächern sich Menschen

Read More →

post image

Wenn die Stunde schlägt

Es gibt Momente, die Geschichte schreiben. Am 6. Mai 1937 kurz vor halb acht stürzte ein Gigant brennend in die Tiefe. Der Stolz der deutschen Luftfahrt entzündete sich beim Anlegemanöver in Lakehurst unweit von New York.  Drei Explosionen erschütterten das Wasserstoffgefüllte NS-Vorzeige-Luftgefährt mit dem Namen Hindenburg. Wie durch ein Wunder überlebten 62 der 97 Passagiere. Noch wenige Stunden zuvor hatte der Zeppelin LZ 129 triumphierend Manhattan überflogen.   Doch die Katastrophe war einschneidend. Der Zeppelin-Riese, ein Propaganda-Projekt Hitlers zerschellte wie Ikarus am Boden. Die Weltöffentlichkeit nahm teil. Ein Radioreporter schilderte die dramatischen Minuten des Zeppelins Hindenburg. Ein Filmteam drehte den spektakulären Absturz. Diese Bilder brannten sich in das kollektive Gedächtnis

Read More →

1 3 4 5 6 7 13